Bantam!

Bildungsprogramm „Mit Bantam durchs Jahr“

Auf dem Weltacker werden vielfältige Themen rund um die globale Landwirtschaft und unser Einfluss durch die eigene Ernährung dargestellt. Themen sind unter anderem:

  • Gemüsevielfalt, Saatgut-Souveränität, integrierter Pflanzenschutz
  • Biodiversität und Ökosystemleistungen fur die Landwirtschaft
  • Lebensmittelverschwendung
  • Biosprit und Energie vom Acker
  • Genussmittel und Herkunft von Lebensmitteln
  • Bodenbiologie und Humusbildung, Kompostieren

und vieles mehr!

Programmvorschlag

ca. alle 2 Wochen und beliebig erweiterbar

April: Auswahl Saatgut, Voranzucht in Töpfen

Mai: Boden begreifen / Boden als Lebensgrundlage, Pflanzen auf den Acker nach den Eisheiligen

Juni: Mischkulturen / Fruchtfolgen, erstes Naschen / Ernten auf dem Weltacker

Juli: Bodenbearbeitung, Agrobiodiversität entdecken

August: Ernten und Verarbeiten von Gemüse/ Getreide, Saatgut-Ernte allgemein

September: Im Spätsommer können dann die unreifen, aber leckeren Maiskolben geerntet und am Feuer verputzt. Die besonders schönen lassen wir an der Pflanze zur Saatgutgewinnung; Nachsaaten / Gründüngung

    Oktober: Ernte der reifen Maiskolben, diese werden dann zum Trocken an einem luftigen Ort aufgehangen. Später werden die Körner abgerieben und nochmal getrocknet bis sie dunkelgelb, glasig und kantig sind. Diese können dann für ein schönes Weihnachtsgeschenk, für eine Saatgutpatenschaft oder zum Neuaussäen im nächsten Jahr genutzt werden - die Teilnehmenden entscheiden selbst.

    Lernziele:

    • angebaute Nahrungsmittel sehen, spüren, riechen, schmecken
    • Mischkulturen kennenlernen und Kreisläufe, Unterschiede der Landwirtschaftsformen, Lebensmittelproduktion verstehen
    • Ernährungsgewohnheiten reflektieren, Lebensmittel wertschätzen

    Beobachtung und Naturerfahrung auf dem Weltacker, generationsübergreifendes Lernen, gemeinsam mit Kindern „ackern“, Förderung von Zuverlässigkeit und Selbstbewusstsein der Teilnehmer/innnen, da sie für ihre Pflanzen Verantwortung übernehmen und Erfolge sehen, indem sie selbst ernten.

    Hier ein paar Eindrücke des ersten Treffens mit dem Mutter-Kind-Wohnprojekt aus Prenzlauer Berg im April 2018:

    Wir haben gemeinsam die Sortenvielfalt von Bohnen und Mais bestaunt.

    Nachdem wir uns über torf- und giftfreies Gärtnern unterhalten haben, ging es ganz praktisch weiter: Zusammen mit den ganz kleinen Bantamesinnen haben wir Maiskörner in die natürlich torffreie Erde gedrückt und warten nun darauf, dass die Saat aufgeht.

    In 2 Wochen sehen wir uns wieder und schauen mal wie es unserem Mais geht. Da wird sich zeigen, welche Sorten gute Keimraten aufweisen und ob wir vielleicht schon vereinzeln müssen.

    Kontakt

    Virginia Boye
    E-Mail: boye@2000m2.eu
    Tel.: +49 (0)30 28 48 23 22
    Zukunftsstiftung Landwirtschaft, Berlin

    SpendeDiese Aktion wird nur durch Spenden finanziert:

    Zukunftsstiftung Landwirtschaft
    IBAN DE66 4306 0967 0030 0054 16
    GLS Bank Bochum
    Stichwort: Bantam

    » ONLINE SPENDE

    Nutzen Sie die Suchmaschine benefind und unterstützen Sie mit jeder Suche die Bantam Aktion:

    benefind.de - Sie suchen, wir spenden.

    Unterstützt Bantam mit euren Online-Einkäufen - ohne mehr zu zahlen!

    Unterstützen Sie uns mit
    Ihrem Online-Einkauf
    ohne Extrakosten
    Zwerg mit Bantam Mais